Thursday, 21.11.19
home Handlesen oder Hellsehen ? Seelenverwandt ? Reiki lernen ? Liebeszauber brauen
Entscheidungshilfen
Handlesen
Hellsehen
Horoskope
Tarot
weitere Hilfen ...
Spirituelles
Beschwörung
Gläserrücken
Reinkarnation
Seelenverwandschaft
weiteres Spirituelles
Alternative Medizin
Akupunktur
Hexenkräuter
Reiki
Reflexzonen
weitere Medizin ...
Esoterik & Co
Liebeszauber
Voodoo
Yin und Yang
Schamanismus
weitere Esoterik ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Reinkarnation

Reinkarnation


Die Reinkarnation ist hauptsächlich in der östlichen Welt weit verbreitet. Aus dem Lateinischen übersetzt bedeutet Reinkarnation Wiederfleischwerdung. Dabei geht man davon aus, dass die Seele des Menschen nach seinem Tod in einem anderen Körper wiedergeboren wird.



Darüber gibt es die verschiedensten Theorien. Einige sind sich zum Beispiel sicher, dass diese Reinkarnation sofort nach dem Tod von Statten geht. Das heisst, dass gleichzeitig mit dem Sterben des Körpers die Seelenwanderung zu einem neuen Körper stattfindet. Dies könnte man zum Beispiel mit einem Horrorfilm vergleichen. Davon gibt es einige, bei denen sich ein Dämon immer wieder einen neuen Körper sucht, wenn der alte krank ist oder stirbt.

Andere Menschen glauben, dass die Seele nach dem Tod erst eine Zeit lang verharren muss, bevor sie in einen neuen Körper berufen wird. Auch im Christentum glaubt man daran, dass die Seele unsterblich ist. Doch der ausschlaggebende Unterschied hierbei ist, dass sie nicht wieder in einem neuen Körper geboren wird, sondern in den Himmel zu Gott aufsteigt.

Auch in den östlichen Kulturen besteht darüber eine unterschiedliche Auffassung. Die Hinduisten gehen eben davon aus, dass eine richtige Wiederfleischwerdung stattfindet und die gesamte Persönlichkeit samt Charakter in einen anderen Körper übergeht. Somit wäre unser Körper nur eine Hülle, die von unserer ewig lebenden Seele für einen bestimmten Zeitraum bewohnt wird.

Die Buddhisten hingegen benutzen eher das Wort Wiedergeburt. Dabei glauben sie nur an eine Art Lebenskraft, die in eine andere Existenzform übergeht. Nicht immer sind diese beiden unterschiedlichen Auffassungen strikt voneinander zu trennen und zu unterscheiden.

Seit den 1950er jahren kam es in Deutschland zu einer immer weiter fortschreitenden Ausübung der sogenannten Reinkarnations-Therapie. Diese wird vor allem bei Menschen angewendet, die psychisch krank sind. Diese Therapie sucht die Ursachen für psychische Störungen nicht etwa in der Kindheit, sondern in einem anderen Leben, als unsere Seele noch einem anderen Körper beiwohnte. Die Theorie dieser Reinkarnations-Therapie besagt, dass früher Erlebtes, wie beispielsweise eine schwere Krankheit oder Folter, mit in das neue Leben übertrtagen werden und sich dort in unterschiedlichen psychischen Störungen und Symptomen äußern.

In der Therapie versucht der Therapeut, ein bewusstes, erneutes Durchleben der früheren Ereignisse hervorzurufen. Nur so können Ängste, Schuldgefühle und auch chronische Krankheiten, die ihre Ursachen in einem früheren Leben haben, behoben werden.



Das könnte Sie auch interessieren:
Ausserirdische

Ausserirdische

Außerirdische und Ufo s Außerirdische werden sehr häufig einfach nur Alien genannt. Diese beiden Begriffe deuten auf eine intelligente Lebensform hin, die nicht unserem eigenen Planeten - der Erde - ...
Seelenverwandschaft

Seelenverwandschaft

Seelenverwandtschaft Unter Seelenverwandtschaft versteht man in unserer heutigen Gesellschaft Menschen, die solch eine Vertrautheit miteinander verspüren, dass sie denken, sie kennen sich bereits ihr ...
Esoterik Wissen